Logo Innsbruck informiert
„Früh übt sich…“: Mit der Musikalischen Früherziehung und der Musikwerkstatt bekommen Kinder ganz spielerisch Lust auf mehr Musik.
„Früh übt sich…“: Mit der Musikalischen Früherziehung und der Musikwerkstatt bekommen Kinder ganz spielerisch Lust auf mehr Musik.

Musik, Rhythmus und Bewegung auf spielerische Art

Die städtische Musikschule fördert mit unterschiedlichen Kursen die Kreativität und Musikalität aller Kinder und Jugendlichen.

Die städtische Musikschule bietet für Kinder und Jugendliche, die ihre Kreativität und Musikalität ausüben möchten, verschiedene Kurse an. An Kinder ab vier Jahren richtet sich das Angebot der „Musikalischen Früherziehung“: Im Fokus stehen dabei das Erlernen, Erfassen und Begreifen der Bereiche Musik und Bewegung. Die „Musikalische Früherziehung“ ist eine optimale Grundlage für das Erlernen eines Musikinstrumentes.
Mit Volksschuleintritt haben Kinder die Möglichkeit, bei der „Musikwerkstatt“ die ersten Anfänge des Notenlesens sowie das selbstständige Komponieren und Spielen von Rhythmen und Melodien zu erarbeiten. Für die „Musikwerkstatt“ sowie die „Musikalische Früherziehung“ beträgt die Semestergebühr jeweils 78 Euro.

Gemeinsam Singen macht Spaß

Neben Instrumentalfächern und der Musikalischen Früherziehung bietet die Musikschule an drei Volksschulen „Singklassen“ für alle vier Schulstufen an. Für Kinder, die ein Instrument erlernen wollen, ist die Singschule eine wichtige Vorbereitung, denn sie umfasst einen mehrjährigen Lehrgang. Für Kinder, die bereits ein Instrument lernen, ist der Besuch einer Singklasse eine Ergänzung und daher kostenlos. Die Semestergebühren betragen 49 Euro. Der erste Kurstag findet in der Woche vom 17. September statt.

  • VS Arzl: Montag, 14:50-15:40 Uhr
  • VS Hötting-West: Mittwoch, 14:00-15:15 Uhr
  • VS Igls: Montag, 17:00-17:50 Uhr

Die Kinder der Volksschulen Allerheiligen, Altwilten, Amras, Dreiheiligen, Hötting, Innere Stadt, Mariahilf, Mühlau, St. Nikolaus und Sieglanger haben am Nachmittag die Möglichkeit, den Singschulunterricht an einer der drei oben genannten Volksschulen oder den Kinderchor (für die Kinder der 2. bis 4. Volksschulstufe) zu besuchen. In den Volksschulen Angergasse, Fischerstraße, Neu-Arzl, Pradl-Leitgeb 1, Pradl-Leitgeb 2, Pradl-Ost, Reichenau und Saggen findet der Singunterricht im Rahmen des Projekts „Singende Schule“ statt und wird schulintern organisiert. Die Teilnahme am Projekt „Singende Schule“ ist kostenlos. Die Semestergebühren der Singschule betragen 49 Euro.

Kinder haben auch die Möglichkeit kostenlos in Chören mitzusingen. Der Kinderchor für alle zwischen sieben und elf Jahren findet immer donnerstags von 16:45 von 18:15 Uhr statt, der Jugendchor für Kinder ab 12 Jahren jeweils donnerstags von 18:15 bis 19:40 Uhr. Die erste Chorprobe ist am Donnerstag, 20. September im Orchesterprobesaal der Musikschule (Innrain 5).

Die Stundeneinteilung 

SchülerInnen der Fächer E-Gitarre, Fagott, Flügelhorn, Gitarre, Hackbrett, Harfe, Horn, Klarinette, Musikwerkstatt, Oboe, Posaune, Querflöte, Saxophon, Schlagwerk, Tenorhorn, Trompete, Tuba und Zither werden am Dienstag, 11. September 2018 um 17:00 Uhr eingeteilt. Eine Stunde später, um 18:00 Uhr, teilt die Musikschule SchülerInnen für folgende Fächer ein: Akkordeon, Blockflöte, Cembalo, E-Bass, Jazzklavier, Klavier, Kontrabass, Orgel, Steirische Harmonika, Stimmbildung, Viola, Violine und Violoncello. Der Unterricht beginnt am Montag, 17. September. AS

 

Termine für Elterninformation "Musikalische Früherziehung"

termine-mfe-elterninfo-sept18.pdf   (219 KB)