Logo Innsbruck informiert

Städtische Subventionen transparent dargestellt

Öffentliche Webseite gibt Überblick über Subventionszahlungen.

Jedes Jahr subventioniert die Stadt Innsbruck zahlreiche Projekte in den unterschiedlichsten Bereichen: Von Kultur, über Sport und Bildung bis hin zum Sozialen und zur Gesundheit reicht die bunte Palette. Eine transparente Übersicht über die finanziellen Mittel, die in diesem Zusammenhang fließen, gibt die Webseite www.offenerhaushalt.at vom KDZ – Zentrum für Verwaltungsforschung.

„Wir arbeiten als öffentliche Verwaltung mit Steuergeldern. Transparent darzustellen wen und was wir subventionieren ist ein wichtiger Schritt, um das Vertrauen der Bürgerinnen und Bürger zu festigen“, erklärt Bürgermeister Georg Willi.

Auf der Seite haben österreichische Gemeinden sowie BürgerInnen die Möglichkeit, einen Überblick über ihre Finanzen zu erhalten. Die Stadt Innsbruck listet dort laufende Transferzahlungen an private Organisation ohne Erwerbszweck sowie Kapitaltransferzahlungen an private Organisationen ohne Erwerbszweck entsprechend dem Tiroler Fördertransparenzgesetz des Amtes der Tiroler Landesregierung und der Innsbrucker Subventionsordnung. Dabei werden für Subventionen über 1.000 Euro Gesamtfördersumme im Jahr sowohl die FörderempfängerInnen als auch der Verwendungszweck und die Höhe angegeben. Die unterschiedlichen Subventionen in verschiedenen Kategorien werden grafisch anschaulich aufbereitet und bereitgestellt bzw. auch tabellarisch dargestellt.

Weitere Daten

Außerdem werden auf dieser Seite auch Informationen zum Rechnungsabschluss, den Schulden und den Haftungen angegeben. Dieses Zahlen werden bereits seit einigen Jahren auf der Seite veröffentlicht, jene zu den Subventionen sind seit Dezember 2018 neu.